DEL 2013/2014 – 7. Spieltag Tipps und Quoten

Written by livewetter on September 30, 2013

Thomas Sabo Ice Tigers – EHC Red Bull München: Weiter geht es für Nürnberg nach sechs Siegen in Folge mit dem Derby gegen die Roten Bullen aus der Landeshauptstadt. München musste am Wochenende gleich zweimal in die Overtime und könnte etwas überarbeitet ins Frankenland reisen. Natürlich wollen die Ice Tigers die Serie aufrechterhalten und genauso klar ist, dass sich die Gäste dagegen stemmen werden oder vielleicht wieder mindestens die Verlängerung erzwingen wollen, so wie sie sich auch nach 2:5-Rückstand zum 5:5 gegen Neuling Schwenningen zurück gekämpft haben.

Tipp: Heimsieg @ 1,85 bei Interwetten

Straubing Tigers – Krefeld Pinguine: Straubing schlug sich achtbar in Nürnberg bei der knappen 1:2-Niederlage, hat nun am Dienstag die Krefelder vor der Brust. Diese müssen ihrer etwas dünnen Personaldecke Attribut zollen, auf die 0:3-Niederlage in Ingolstadt folgte nach 1:0-Führung ein 2:1 der Gäste aus Augsburg und machte das Null-Punkte-Wochenende komplett.

Tipp: Straubing 2-Weg @ 2,00 bei Bwin

Kölner Haie – Hamburg Freezers: Die Gäste mit nur einem Punkt aus dem letzten Wochenende, die Haie antworten auf die Auswärtsniederlage bei Aufsteiger Schwenningen mit einer guten Leistung und drei Punkten in Berlin. Bei beiden ist noch kein klarer Trend erkennbar, daher leichte Vorteile für die Haie aufgrund des Heimvorteils.

Tipp: Verlängerung @ 4,60 bei Sportingbet

Düsseldorfer EG – Eisbären Berlin: Wenn nicht jetzt – wann dann? Möchte man das Lied der „Höhner“ zur Handball-WM in Deutschland zitieren, passt diese Frage doch perfekt auf das Spiel der Eisbären nach vier Niederlagen am Stück bei den bisher noch sieglosen Düsseldorfern. Die Zeit ist wieder reif, notwendige Punkte einzufahren. Bei einem weiteren Punktverlust kann schon von einer kleinen Krise in Berlin gesprochen werden. Aber normal sollte es hier einen Auswärtssieg geben.

Tipp:  Eisbären Berlin @ 1,75 BetVictor

ERC Ingolstadt – Augsburger Panther: Beide mit neun Punkten und nach sechs Spielen muss man konstatieren, dass hier sowohl der ERCI als auch die Fuggerstädter das Spiel gewinnen können.

Tipp: offen

Adler Mannheim – Iserlohn Roosters: Am Freitag waren sie spielfrei, Sonntag gab es dann einen Heimsieg für die Adler aus Mannheim – allerdings auch wieder „nur“ mit einem Tor Unterschied, wie schon im Auftaktspiel gegen Schwenningen. Iserlohn hat sich zweimal in der Verlängerung in Hamburg und gegen Ingolstadt durchgesetzt. Manche mögen´s knapp. So ist zu erwarten, dass hier ein ähnliches Spiel auf des Messers Schneide stattfinden wird. Eine Prognose ist schwer, wenn aber beide mitmachen dann ist hier dein Over drin.

Tipp: Over 5,5 Tore  @ 1,70 bei Interwetten

Schwenninger Wild Wings – Grizzly Adams Wolfsburg: Der DEL-Neuling kann sich durchaus selbst auf die Schulter klopfen, nach dem Heimsieg gegen Köln folgte ein 6:5 nach Penalty in München. Ärgern können sie sich höchstens, dass eine 5:2-Führung auswärts aus der Hand gegeben wurde. Dennoch zeigt sich, dass der SERC in der Liga nagekommen ist und es kein Spaziergang wird für die Gäste. Wolfsburg ist aber nach Siegen bei den Eisbären und gegen die DEG „on fire“ und wird die Wild Wings vor einige Aufgaben stellen.

Tipp: Wolfsburg @ 1,952 Betvictor